Nach einer Pause 2018 haben wir dieses Jahr wieder am SSB Fieldday mitgemacht. Die Crew bestand aus den Mitglieder der Amateurfunkgruppe Burgdorf. Dies sind Georg HB9DNF, Björn HB9DTV, Giovanni HB9EKH, Markus HB9TJX, Kurt HB9XCL und Hans HE9BCW. Für den Contest haben wir uns im Dählmoos bei Lyssach einrichten. Dieses Jahr hat Björn HB9DTV den Spiderbeam aufgebaut. Für das 40, 80 und 160 Meter Band kamen Drahtantennen zum Einsatz. Die Antennen haben wir im und am Korb der Hebebühne montiert. Wie immer startete Kurt HB9XCL pünktlich um 13:00 UTC mit dem Contest. Abwechslungsweise machten Georg HB9DNF, Björn HB9DTV, Giovanni HB9EKH und Kurt HB9XCL Betrieb auf den KW-Bänder. Von Mitternacht bis am Morgen war Giovanni HB9EKH am Mikrofon. In der Nacht setzte Regen ein und so floh Georg HB9DNF vom Vorzelt zum schlafen in den Wagen. Das Morgenessen wurde wie immer von Hans HE9BCW gebracht. 30 Minuten vor Ende des Contest gab bei IC-7400 ein Treiber-IC den Geist auf. So hat uns Murphy dieses Jahr einen frühzeitigen Rückbau der Anlage aufgezwungen. Den Rückbau mussten wir bei Regen erledigen. 

Fazit des Fieldday:

Der Anlass hat einfach nur Spass gemacht. Es kamen 509 QSO ins Logbuch. Nächstes Jahr sind wieder am SSB Fieldday QRV.

 

 Aufbau des Siderbeam

 

 

Antenne von unten

 

 

Björn HB9DTV bei der Arbeit